Biebricher Allee 43,
65187 Wiesbaden

Dr. Töpfer Calendar Privatpraxis Wiesbaden

Herausnehmbare Zahnspangen für Kinder

Die Zähne Ihres Kindes in den besten Händen

Mit einem frühzeitigen korrigierenden Eingreifen in das Wachstum des Kiefers durch herausnehmbare Zahnspangen, können wir schwerwiegende Zahn- und vor allem auch Kieferfehlstellungen vorbeugen und unterstützen Ihr Kind dabei, unbeschwert zu lachen.
Dr. Töpfer Leistungen herausnehmbare Zahnspange Privatpraxis Wiesbaden

Wann setzt man herausnehmbare Spangen ein?

Durch herausnehmbare Zahnspangen können wir bei Kindern schon früh erste Fehlstellungen der Zähne und des Kiefers beheben und nutzen spezielle Spangen, um das Kieferwachstum positiv zu fördern. Mit dieser Hilfestellung können wir dafür sorgen, dass sich der Kiefer Ihres Kindes genau so entwickelt, wie er sollte. Beim Essen und Zähneputzen kann die Spange einfach herausgenommen und beiseite gelegt werden.

Herausnehmbare Spangen helfen vor allem bei

Welche Vorteile hat Ihr Kind durch eine herausnehmbare Spange?

Wenn man bereits im Alter von 5 bis 10 Jahren mit der Behandlung anfängt, können später gravierende Probleme verhindert und ungesunde Verhaltensmuster wie Daumenlutschen abgewöhnt werden.
Dr. Töpfer flexibel Privatpraxis Wiesbaden

Präventiv

Je früher man anfängt, Anomalien des Gebisses zu beheben, desto weniger Probleme treten später im Jugendlichen- oder Erwachsenenalter auf.

Dr. Töpfer angenehm Privatpraxis Wiesbaden

Sanft

Die Klammern drücken die Zähne oder den Kiefer ganz sachte Stück für Stück in die gewünschte Position und Form, sodass Ihr Kind eine angenehme Behandlung erhält.

Dr. Töpfer vielfältig Privatpraxis Wiesbaden

Flexibel

Die Spangen können ganz einfach zum Essen oder bei der Mundhygiene herausgenommen werden und stören im Alltag Ihres Kindes überhaupt nicht.

Dr. Töpfer ästhetisch Privatpraxis Wiesbaden

Unterstützend

Gerade im Wachstum können wir das Gebiss Ihres Kindes in die richtige Richtung lenken und so spätere Behandlungen mit festen Zahnspangen vermeiden.

Was Sie noch über die Behandlung wissen sollten

„Welchen Problemen kann vorgebeugt werden?“

Die häufigsten Anomalien, die man schon im Kindesalter sieht, sind massive Engstände, Frontzahnüberbisse sowie seitliche Kreuzbisse. Wenn man hier früh genug eingreift, können die Zähne rechtzeitig in die richtige Position geschoben werden, bevor es zu schwerwiegenderen Problemen kommt.

„Muss mein Kind dann später gar keine feste Spange mehr tragen?“

Das kommt ganz darauf an, wie komplex die Fehlstellung ist und wie früh wir mit der Therapie anfangen. Tendenziell lässt sich aber sagen, dass die Dauer, in der eine feste Zahnspange getragen werden muss, sich durch die herausnehmbare Zahnspange vorher massiv reduzieren lässt. Ganz auszuschließen ist es jedoch nicht.

„Hat mein Kind während der Behandlung Schmerzen?“

Unser Praxis-Team ist geschult im Umgang mit Kindern und gewohnt, sehr einfühlsam und achtsam vorzugehen. Die Spange selbst sollte ebenfalls keine Schmerzen bereiten und die Zähne nur sanft in die richtige Position schieben. Sollte Ihr Kind beim Tragen der Zahnspange dennoch Schmerzen bekommen, wenden Sie sich bitte umgehend an uns und kommen Sie zur Kontrolle.

„Mit wie viel Jahren sollte ich mein Kind bei euch vorstellen?“

Wir raten, mit Ihrem Kind ab dem 5. oder 6. Lebensjahr einmal zur Kontrolle vorbeizukommen. Bereits dann können wir Anomalien feststellen und erste Schritte zur Verbesserung einleiten. Sollten wir keine Probleme mit dem Gebiss Ihres Kindes sehen, empfehlen wir Ihnen 2–3 Jahre später noch einmal in unserer Praxis zu erscheinen, um zu sehen, wie sich das Wachstum des Kiefers entwickelt hat.